Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Website Cookies verwendet. Dies geschieht, um die Leistung und Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz.
skip to content

 

ON 25.10.2000

Eine Autopanne als Ouvertüre...,

 

...der Zufall im Spiel. Zwei Generationen wurden von der Muse geküsst. Um die Reparaturzeit zu verkürzen, kehrte Gerhild Bitzer ins Alter Gasthaus Uhlemann ein, wo sie bei dem in Ehren ergrauten Wirt Heinz Fielers (60) einen Kaffee bestellte. Der blonden, fast 30 Jahre jüngeren „Fee" war bekannt, dass dieser Mann neben seiner Zapftätigkeit auf dem Schinkelberg noch Bücher schreibt, von denen zwei Romane über den Sachsenherzog Widukind bereits im Handel sind und der nächste über die bayrische Herzogentochter Swanahild, die auf abenteuerliche Weise zur Geliebten von Karl Martel wurde, noch vor Weihnachten erwartet wird. Die Absolventin des Konservatoriums, Liedermacherin, Sängerin und Musiklehrerin vergaß die neuen Leiden ihres Pkw.

Die Aussage, sie vertone Texte von bekannten Dichtern, aber auch Gedichte von interessierten Leuten, war für Fielers wie ein „Anlasser". Die Sache zündete. Gerhild nahm nach einer spontanen Kostprobe ihres Könnens einige Fielers-Texte mit nach Hause und brachte sie zum Klingen. Mitte September hörten ein begeistertes Publikum im Rahmen eines Literarisch-Musischen Abends im Gasthaus Uhlemann die ersten Resultate. Sogar eine gemeinsame CD ist in Planung, Roland Matuszewski kümmert sich als Dritter im kreativen Bunde um die Produktion.

Übrigens: Gerhild Bitzer bringt auch Kreative Begegnung: Widukind-Romancier Heinz Fielers und Sängerin Gerhild Bitzer bringen gerade ihre eigenen Lieder auf CD. Am Dienstag (7.11., 20 Uhr) tritt das sagenhafte Traumduo Fielers/Bitzer in Cafe Belina an de Johanniskirche auf. Man darf gespannt sein, wie sich die Zusammenarbeit des auf den ersten Blick so unterschiedlichen Paares entwickelt. Neudeutsch könnte man von einem „Crossover'' sprechen...

 

 
Copyright © 2003 - 2019 Gerhild Bitzer